Richtige Zahnpflege

Vor dem Beginn des eigentlichen Putzvorgangs , sollte der Mund erstmal
kräftig ausgespült werden.

Man sollte sich grundsätzlich eine gewisse Reihenfolge einprägen , so dass man keinen Bereich außer Acht lässt.

Sie könnten z.B. so anfangen: man fängt zunächst mit dem Putzen der Außenflächen im Oberkiefer von rechts hinten nach links hinten. Diesen Vorgang wiederholen Sie im Unterkiefer. nach dem gleichen Muster reinigt man dann die Innenflächen und zum Schluss die Kauflächen.

Wichtig ist dabei, dass die Zahnbürste in einem leicht spitzen Winkel auf die Zahnfleisch/Zahn-Grenze aufgesetzt werden, um so durch rüttelnde Bewegung Zahnbeläge zu lösen. Die gelösten Zahnbeläge werden dann in einem zweiten Schritt vom Zahnfleisch weg („rot nach weiß“) gebürstet.

Für eine effiziente Zahnreinigung ist es wichtig im Anschluss Zahnseide und ggf. Interdentalbürstchen zu benutzen, um auch die Zahnzwischenräume zu reinigen.

Die Zahnreinigung sollte zweimal, besser dreimal am Tag erfolgen.

Zwischen den Mahlzeiten empfehlen wir Zahnpflegekaugummi ( Zuckerfrei), die den Speichelfluss anregen.

Die richtige Zahnbürste

  • Bei der Wahl der richtigen Zahnbürste, sollte man darauf achten, dass der Kopf für eine bessere Handhabung  möglichst klein soll.
  • Die Borsten sollten abgerundet und mittelhart  sein, um Zahnfleisch und Zahnhälse zu schonen.
  • Elektrische Zahnbürsten sind grundsätzlich empfehlenswert. Da sie das Putzen erleichtern, werden sie oft von Kindern sowie Senioren benutzt.

Die Pflege von Zahnersatz

Zahnersatz bedarf einer ebenso intensiven wie gewissenhafter Pflege, um eine möglichst lange Materialhaltbarkeit bei dauerhaft gutem Sitz zu gewährleisten.

Die Pflege des Zahnersatzes unterscheidet sich nicht grundlegend von der des natürlichen Gebisses, d. h. man verwendet ebenfalls Zahnbürsten und Zahnpasta als Reinigungshilfsmittel. Für die Reinigung der Prothese existieren im Handel erhältliche speziell dafür vorgesehene Prothesenzahnbürsten. Ihre Anwendung empfiehlt sich, da sie optimal an die Gegebenheiten einer Prothese angepasst sind und so zum bestmöglichen Reinigungsergebnis beitragen. Eine nicht korrekt gereinigte Prothese führt häufig zu Entzündungen.

Chemischen Reinigungstabletten sollten nicht all zu häufig verwendet werden, da viele Produkte bei langfristiger Anwendung zu Verfärbungen oder gar Rissen im Prothesenmaterial führen können.