Speichel hilft bei der Immunabwehr

Speichel hat eine sehr wichtige Funktion, wenn es um die Immunabwehr geht. Experten bezeichnen sie schon längst als Zaubersaft im Mund, ist sie doch dazu im Stande, Wunden zu heilen und vor Krankheiten zu schützen.

Wenn wir im Mund keinen Speichel hätten, wäre dies aufgrund des trockenen Mundes äußerst unangenehm. Darüber hinaus gerät auch das System der Immunabwehr im Mund aus dem Gleichgewicht. Die Folgen davon können Karies und Parodontose sein. Außerdem besteht die Gefahr, Erkrankungen im ganzen Körper zu bekommen. Weil Speichel die Mikrobiologie im Mundraum im Gleichgewicht hält, hat Speichel eine wichtige Wächterfunktion. Allerdings weiß man längst noch nicht alles, was dieses Thema anbelangt. Noch immer sind Forscher damit beschäftigt, herauszufinden, wie vielfältig Speichel wirklich ist. Mittlerweile weiß man zum Beispiel, dass der Speichel die Zähne mit Mineralien versorgt, Verletzungen im Mund heilen kann und sogar Krankheiten aufzeigen kann.

Äußerst fatal ist es, wenn man unter einer zeitweisen oder ständigen Mundtrockenheit leidet. Immer mehr Menschen sind davon betroffen. Grund dafür ist zum Beispiel die Einnahme bestimmter Medikamente. Aber auch Diabetes oder Bestrahlungen können dies auslösen. Jetzt ist es besonders wichtig, gegen die Mundtrockenheit vorzugehen, da sonst das natürliche Gleichgewicht im Mund gestört würde. Abhilfe schaffen hier zuckerfreie Kaugummis, aber auch Medikamente können sinnvoll sein, um den Speichelfluss wieder anzuregen.

Bei ständiger Mundtrockenheit kann es zu Parodontose und Karies kommen, die im schlimmsten Fall Herzinfarkte, Entzündungen des Herzmuskels oder Blutgerinnungsstörungen verursachen. Außerdem geht man immer mehr dazu über, einen Speicheltest einzusetzen, um Krankheiten möglichst früh erkennen zu können.